Das Rosenkranzgebet

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. – Amen. Ich glaube an Gott (Apostolisches Glaubensbekenntnis) Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde; Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten und aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters, von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. – Amen.

Große Perle:

Vater Unser Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. (Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.) – Amen.

Drei kleine Perlen:

Ave Maria Gegrüßet seist Du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit Dir.Du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht Deines Leibes, Jesus Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. – Amen. bei den 3 Gegrüßet seist du Maria wird nach dem Namen Jesus jeweils eine der drei göttlichen Tugenden eingefügt.

erste kleine Perle: … der in uns den Glauben vermehre.

zweite kleine Perle: … der in uns die Hoffnung stärke.

dritte kleine Perle: … der in uns die Liebe entzünde.

Diese Eröffnung wird mit einem Ehre sei dem Vater abgeschlossen. Bei den einzelnen Rosenkranzgeheimnissen wird zuerst 1 Vater Unser gebetet. Darauf folgen 10 Ave Marias mit dem jeweiligen Meditationstext der nach dem Namen Jesus eingefügt wird. Am Schluss jedes Geheimnisses folgt das Ehre sei dem Vater und das Fatimagebet. Freudenreiche Geheimnisse (montags und samstags) … den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast. … den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast. … den du, o Jungfrau, in Betlehem geboren hast. … den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast. … den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast. Lichtreiche Geheimnisse (donnerstags) … der von Johannes getauft worden ist. … der sich bei der Hochzeit in Kana offenbart hat. … der uns das Reich Gottes verkündet hat. … der auf dem Berg verklärt worden ist. … der uns die Eucharistie geschenkt hat. Schmerzhafte Geheimnisse (dienstags und freitags) … der für uns Blut geschwitzt hat. … der für uns gegeißelt worden ist. … der für uns mit Dornen gekrönt worden ist. … der für uns das schwere Kreuz getragen hat. … der für uns gekreuzigt worden ist. Glorreiche Geheimnisse (sonntags und mittwochs) … der von den Toten auferstanden ist. … der in den Himmel aufgefahren ist. … der uns den Heiligen Geist gesandt hat. … der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat. … der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat. Am Ende eines jeden Geheimnisses wird das Ehre sei dem Vater und das Fatimagebet gebetet

Fatimagebet

O mein Jesus, verzeih’ uns unsere Sünden! Bewahre uns vor dem Feuer der Hölle! Führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene, die deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Zum Beginn/Abschluss: Salve Regina

Sei gegrüßt, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsere Wonne und unsere Hoffnung sei gegrüßt! Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas, zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsere Fürsprecherin, wende deine barmherzigen Augen uns zu und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes! O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.